Der Spielmannszug des SV Neuenfelde

 

Der erste Gedanke


Angefangen hat alles mit der Regentschaft eines mutigen Schützenkönigs in den Jahren 1975/76.

Dieser König wollte eine Stiftung ins Leben rufen, die über seine Zeit hinaus eine gute und lebendige Erinnerung sein sollte. Bei der Beratung, welcher Art die Stiftung sein könnte, kam der Vorschlag einen Spielmannszug zu gründen.


Nun, zur Gründung einer solchen Gruppe braucht man Geld. Auch hier gab es eine Lösung. Das Gesicht des Königs Jürgen Grau ziert ein stolzer Vollbart. Er ließ sich diesen abnehmen, und zwar von damals 300 Vereinsmitgliedern des Schützenvereins Neuenfelde von 1912. e.V. Jeder Beteiligte der den Rasierapparat ansetzen durfte, musste seinen entsprechenden Obolus entrichten.

Der Anfang war gemacht.

Doch fehlte einer, der die Aufgabe übernahm, und auch der wurde gefunden. Eine Person die kaum in Erscheinung getreten war, aber unseren Horst seine Bedenken wegwischte und ihm Mut machte den Auftrag anzunehmen, war seine Frau Lotte, denn er ist auch heute noch voll begeistert.
Nach einem Treffen mit der damaligen Leiterin des Spielmannszugs Schenefeld sind Horst und Jürgen Grau mit den ersten Spielleuten Elke Raab, Yvonne Balasus, Andrea Lühmann sowie Doris und Susan Basner zum Üben nach Schenefeld gefahren. Als erstes Lied wurde auf dem Kommers des Schützenfestes 1976 das Lied „Schöne Maid“ vorgetragen.

Der erste Übungsleiter des Spielmannszug Neuenfelde war Wilhelm Hagemann, er war der jenige, der uns die Noten näher brachte. Durch Wilhelm Hagemann sind wir an das Musikhaus Lebens und an Sepp Gratzer geraten. Sepp Gratzer hat uns über viele Jahre das beigebracht, was wir heute können. Es war nicht immer einfach mit uns, aber auch nicht mit Sepp Gratzer, denn er nahm uns ziemlich hart ins Geschirr. Dadurch gab es auch ein paar Tränen der Spielleute, aber das war auch schnell wieder vergessen.

Ein Jahr nach Sepp Gratzer kam auch der Sohn von Wilhelm Hagemann, um uns zu unterrichten in sachen Flöten.
Wir bekamen auch nach einiger Zeit Fanfaren gestiftet. Dabei bließ uns dann Albert Alberts aus Fleestedt den Marsch. Diese Fanfaren liegen jetzt zur Zeit nutzlos in ihren Koffern, da wir dafür leider keine Spielleute abstellen können, bzw. keiner Fanfaren spielen möchte.
Nachdem Sepp Gratzer aufhörte uns zu unterrichten, kam Fiete Nickels für zwei Jahre zu uns. Seit dem gesamten Zeitraum wurden unsere Stabführer auf Lehrgänge geschickt, um die Ausbildungslizenz zu bekommen. Lehrgänge in Alt Gandersheim sowie beim BDBV in Hamburg waren angesagt. Nach dem erfolgreichen absolvieren der Lehrgänge haben Birgit Jepp, Britta Goede, Martina Pfahl, Martina Schröder und auch Andreas Jepp die Ausbildung übernommen.

Seit 1976 leitete Horst Herbert Basner den Spielmannszug und machte aus dem das was es jetzt ist; ein beliebter und gern gesehener Musikzug. Im Jahr 1992 übernahm die Leitung des Zuges Andreas Jepp, der mit Hilfe seiner beiden Sprecher den Spielmannszug führt.

 

 

 

Gruppenbild Spielmannszug

SV Neuenfelde

Kalender

<<  Dezember 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
101112131415
17181920212223
2425262730
31      

Kommende Termine

Nationale Klimaschutzinitiative

bmub logo gefoerdert de

WEB NKI

Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.